RPG Schreiben unter Freunden :P
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Di Mai 31, 2016 8:14 pm

Der schwarze Wald liegt südlich, außerhalb von Avenua City und erstreckt sich über mehr als hundert Kilometer.
Die meisten meiden diesen Ort, da man von ihm sagt, das dort eigenartige Dinge vor sich gehen.
Doch wenn du ihn betrittst, so sei dir bewusst, das dort eine Menge Gefahren auf dich lauern!


_________________________________________________________________________________________________________________

Rya blieb einen halben Meter vor dem Wald stehen und sah sich nervös um.
Sie konnte Nero nirgends sehen.
Ob er in den Wald gegangen war?

"Neeeerooo!"

rief sie laut dem Wald zu.
Es kam aber keine Antwort.
Rya war der Wald nicht Geheuer, ganz gleich ob die anderen Hexen, fast alle sich dort häuslich niedergelassen hatten.

"Verdammt, Nero wo steckst du?"

rief sie noch ein bisschen lauter.
Plötzlich knackte es hinter ihr und sie wandte sich blitzschnell um.

"Brüll doch noch lauer, damit es ja jeder hört!"

hörte sie Neros Stimme, aus dem Dickicht heraus.
Es knackte wieder und dann stand Nero auch schon vor ihr.
Wie immer hatte er diesen merkwürdigen Umhang an.

"Erschreck mich doch nicht so.."

meckerte die junge Frau und streckte ihm die Zunge raus.

"In was für Schwierigkeiten hast du dich diesmal gebracht Rya?"

fragte er mit genervtem Unterton in der Stimme.
Schon oft hatte er ihr aus der Patsche geholfen und war es allmählich leid.
Immer wieder bat sie ihn um Hilfe und versprach hoch und heilig, es wäre das letzte Mal.

"Clark ist sauer, weil ich einen Auftrag vergessen habe. Ich muss ein Amulett finden. Genauer gesagt das Bexius Amulett. Kannst du nicht deine Quellen für mich fragen, ob jemand weiß wo es sich befindet? Es ist wirklich eilig. Allein brauche ich dafür viel zu lange."

Rya sah ihn mit flehenden Blick an.
Der junge Mann schüttelte verneinend mit dem Kopf.

"Vergiss es! Jedesmal sagst du es wäre ein letztes Mal. ich mach da nicht mehr mit. Sieh zu wie du das allein hin bekommst!"

Erschrocken sah sie ihn an.
Er konnte sie doch jetzt nicht einfach im Stich lassen.
Clark wird ihr die Hölle auf Erden machen, wenn sie ihm nicht bald etwas lieferte was er verkaufen konnte.
Das Amulett war ihre einzige Möglichkeit, es wieder gerade zu biegen.

"Nero bitte!"

bettelte sie kleinlaut.
Doch vergebens, Nero blieb hart.

"Geh zu Shaun Cabot, vielleicht kann er dir helfen."

rief er ihr im gehen noch über die Schulter zu.
Dann war er verschwunden.
Den Namen hatte sie schon einmal gehört. Shaun war ein Synth, ein Detektiv. Aber ob man ihm trauen konnte?
Da sie keine andere Wahl hatte, machte sie sich auf die Suche nach dem Synth.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 11:12 am

Nach einem sehr langen Marsch, konnten sie schließlich die letzten Kilometer trampen.
Ein blutjunger Typ hatte die beiden freundlicherweise ein Stück mitgenommen.

"Hier endet die Reise. Weiter fahre ich nicht."

sagte er leise.
Der Wald lag einige Meter vor ihnen und sah selbst von weitem sehr bedrohlich aus.

"Danke, das du uns her gefahren hast. Ich denke wir kommen jetzt allein zurecht."

bedankte sich Rya höflich und stieg aus dem Truck aus.
Als Shaun auch ausgestiegen war, sahen sie noch zu wie der Truck weg fuhr.

"Unbewaffnet sollten wir dort nicht reingehen. Ich rufe einen Freund an, ich benötige ein paar Dinge bevor wir hier rein gehen."

teilte sie dem Synth mit und wählte auch schon eine Nummer auf ihrem Handy.

"Nero, kannst du mir ein paar Dinge aus der Hütte holen?"

fragte sie den Mann am anderen Ende der Leitung.

"Nein, vorher bin ich tot! Ich muss in den schwarzen Wald..."

sie beendete den Satz nicht.

"Ich schick dir ne Liste auf dein Handy. Pass auf dich auf Nero, mit ihm ist nicht zu spaßen!"

mit diesen Worten legte sie auf und wandte sich an Shaun.

"Jetzt heißt es warten..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 11:37 am

Shaun blickte in den Wald und zündete sich eine Zigarette an, wie es seine Art war.
Sein Feuerzeug war aus Gold, mit einem Symbol. Ein Kreis mit zwei Blitzen, die sich kreuzten.

"Halte mal bitte die Augen offen, ich muss kurz ein Diagnoseprogramm ausführen."

Nach wenigen Sekunden meldete sich Shaun wieder.

"So, hab ich was verpasst?"

Der Schwarze Wald. Es gefiel Shaun nicht, aber er hatte sich für anderen Fälle in ähnliche Gefahren gebracht
und seine 10 Millimeter würde ihm sicher gute Dienste leisten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 11:50 am

Rya setzte sich ins hohe Gras,während sie wartete.
Shaun wollte ein Diagnoseprogramm durchführen, was auch immer er damit meinte.
Mit technischen Dingen kannte sich die junge Frau nicht besonders gut aus.

"Nein, du hast nichts verpasst."

murmelte sie als sie seine Frage hörte.
Plötzlich knackte es wenige Meter rechts von ihnen und Rya sprang erschrocken auf.

"Ich hab was gut bei dir!"

rief Nero ihr aus einem der Bäume zu.
Wie machte er das eigentlich? Immer tauchte er auf unheimliche Art und Weise irgendwo auf und verschwand genauso mysteriös wie er auftauchte.

"Hast du die Sachen?"

fragte sie ungeduldig.
Als Antwort ließ Nero einen Rucksack vor ihre Füße fallen.

"Mach dem ganzen endgültig ein Ende Rya! Oder ich mach es!"

Seine Stimme klang wütend.

"Ich geb mein Bestes..Zum Vergnügen bin ich sicherlich nicht hier!"

gab sie zurück.

"Versuch dort drinnen nicht drauf zugehen.."

rief er ihr noch hinzu und war dann auch schon wieder verschwunden.
Aus diesem Kerl sollte mal einer schlau werden.

"Gut, jetzt können wir gehen."

wandte Rya sich an Shaun, nachdem sie den Inhalt des Rucksacks geprüft hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 11:55 am

"Reizender Kerl, das muss man sagen."

Shaun sparte sich weitere Fragen.
Er zog seine 10mm und prüfte das Magazin.

"Ich bin bereit, also gehen wir, ich will nicht den ganzen Tag hier rumstehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 12:02 pm

"Naja reizend würde ich da jetzt nicht gerade zu sagen.."

gab sie zurück und schulterte den Rucksack auf.

"Wie wollen wir eigentlich bei der Suche vorgehen? Der Wald ist riesig..wo suchen wir zuerst?"

fragte sie Shaun.
Einen Schritt vor dem Wald, blieb sie stehen und zögerte kurz, ging dann aber doch hinein.
Wenn sie Glück hatten, würden sie vielleicht Neftiry begegnen. Neftiry war ebenfalls eine Hexe, aber eine von den mehr oder weniger Guten.
Zumindest würde sie nicht versuchen sie umzubringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 12:08 pm

"Ich bezweifle, dass das Amulett hier einfach irgendwo aufm Boden rumliegt.
Wir sollten Ausschau nach Höhlen, verlassenen Häusern oder ähnlichem halten."


Es gab einfach zu wenig Informationen, um gezielt suchen zu können.
Shaun bereitete sich also schonmal darauf vor, dass sie einige Zeit im Wald verbringen würden.
Er verdrängte den Gedanken, dass er hier dem Institut gnadenlos ausgeliefert wäre.
Das Institut, von dem niemand weiss, wo es liegt oder wer dort arbeitet.
Gerüchte sagten nur, dass Synths von dort kommen und hin und wieder Leute entführt werden.
Dass Shaun ein Synth war, lieferte ihm außerhalb der Stadt der Gefahr aus, vom Institut gefangen zu werden,
aber er wusste sich selbst zu wehren.
Er konzentrierte sich nun wieder auf die Suche nach dem Amulett.
Ein kleiner Pfad eröffnete sich vor den beiden, dem sie vorsichtig folgten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 1:43 pm

"Alles klar, dann fangen wir mal an."

Je weiter sie zwischen dem dichten Geäst wanderten, umso dunkler und nebliger wurde ihre Umgebung. Das knarren und keuchen der Äste im seichten Wind, wirkte unheimlich.
Hier und da mussten sie sehr vorsichtig gehen, da viele Wurzeln weit nach oben ragten oder sie über umgefallene Bäume klettern mussten.

"Wir sollten eine kurze Pause einlegen, ehe wir weiter gehen. Dort drüben fängt das Gebiet der Bestien an."

Rya kannte diesen Abschnitt des Waldes und wusste um dessen Gefahren.

"Wölfe, Vampire, Untote, wildes Getier und allerhand Gräuel der aus der Hölle stammen könnte.."

klärte sie den Synth auf, der sie fragend angesehen hatte.
Sie setzte sich auf einen Baumstumpf und legte fein säuberlich ein paar Dinge aus dem Rucksack vor sich auf den Waldboden.

"Du könntest mir helfen indem du ein wenig Holz suchst und ein kleines Feuer machst. Ich werde uns etwas zum Schutz basteln. Damit sollten wir dann ohne Probleme durch das nächste Gebiet kommen."

Ein Schutzzauberbeutel. Die junge Hexe hatte ihn noch nie zuvor hergestellt, aber sie hatte den richtigen Spruch und die Zubereitung aufgeschrieben. Für den Fall der Fälle dass sie diesen einmal benötigte. Ob Shaun wusste das sie eine Hexe war, war ihr zu diesem Zeitpunkt egal.
Sie hörte aus der Ferne das jaulen der Wölfe und hielt den Synth an sich zu beeilen.

"Ich brauche etwas von dir. Eine Faser deiner Kleidung oder sowas...Für gewöhnlich nimmt man eigentlich Blut..aber naja du weißt schon.."

Ganz langsam schnitt sie sich selbst in den Unterarm, zog ihr Medaillion aus und ließ Blut ins Innere träufeln.

"Jetzt dass von dir.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 1:52 pm

Shaun beobachtete Rya und es fiel ihm auf, dass sie kein gewöhnlicher Mensch war.
Offenbar bereitete sie so etwas wie einen Schutzzauber vor, aber Shaun war schon immer sehr skeptisch gewesen,
besonders wenn es um Mystisches und Magisches ging. Er verließ sich immer auf sich und seine Verteidigungsfähigkeiten.

"Ich glaube nicht, dass das für mich nötig sein wird. Ich glaube, dass ich mich selbst gut verteidigen kann."

Er blickte in die Umgebung und ließ seine Sensoren spielen.

"Silberwölfe, drei Stück. Sind wohl auf der Suche nach Nahrung.
Ein Glück, dass ich ein Blecheimer bin. Die werden wohl kaum auf die Idee kommen, Metall zu fressen."


Auch wenn Shaun sich sicher war, dass die Wölfe ihm nichts tun würden, machte er sich doch zum Kampf bereit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 2:03 pm

Rya rollte mit den Augen.

"Auch als Blechkasten bist du hier nicht wirklich sicher. Der Zauber bewirkt, das die Biester nicht unsere Spur aufnehmen und verfolgen.."


versuchte sie zu erklären, doch scheinbar interessierte das den Synth nicht.


"Wer nicht will, der hat schon.."


murmelte sie vor sich hin, während sie selbst ein Feuer entfachte und ihr Medaillion, sowie die anderen Zutaten darüber hielt.
Ganz leise murmelte sie magische Worte und zu guter letzt ließ sie ihr Blut in die Flammen tropfen.
Die Zutaten waren nur noch halb so groß wie vorher und rochen stark verbrannt. Diese wickelte sie in einen Lederfetzen ein und band diesen mit Garn gut zu.
Das Medaillion zog sie wieder an.

"Sicher ist sicher. Jetzt können wir weitergehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   

Nach oben Nach unten
 
Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)
Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
creative-rpg :: Avenua City-
Gehe zu: