RPG Schreiben unter Freunden :P
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 7:23 pm

"Na, sieh mal einer an, wen haben wir denn da? Du wirst unvorsichtig, Cabot."

Bedlam lachte laut auf, als er Shaun sah.

"Bedlam, ist immer wieder schön, einen so verkommenen Typen wie dich zu sehen."

"Dir wird das Lachen noch vergehen, Cabot, heute werde ich deinen Namen von meiner Liste streichen."

Plötzlich hörte man ein Klingeln aus dem Headset, welches Bedlam versteckt an seinen Ohren trug.
Er horchte und eine Stimme sprach, für Shaun unverständlich.

"Tut mir leid Cabot, ich hab keine Zeit für dich. Andere Dinge sind wichtiger als du. Aber beim nächsten Mal bist du tot."

"Das wage ich stark zu bezweifeln."

Die Hunter ließen von Shaun ab und gingen weiter, nachdem sie ihr Zeug zusammengepackt hatten.

"Merkwürdig."

Shaun blieb nachdenklich zurück. Er kannte Bedlam und er würde sich nie eine Gelegenheit entgehen lassen, einen Synth zu töten.
Doch offenkundig hatte Bedlam wichtigeres zu tun an diesem Abend als Synths zu jagen.
Seltsam. Normalerweise war Bedlam nie ein Söldner oder ähnliches.
Mit einem nachdenklichen Blick ging er Richtung Hügel. Er hatte einen Verdacht, aber behielt ihn für sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 7:38 pm

Verblüfft stieg Rya aus ihrem Versteck als Shaun auf sie zukam.

"Merkwürdig, so viel Glück kann man doch gar nicht haben.."

Die Unsichtbarkeit war mittlerweile abgeklungen.

"Was solls, lass uns weiter gehen, wir haben schon zuviel Zeit verloren.."

meinte sie zu ihm und ging geradewegs weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 7:49 pm

"Das war kein Glück. Ich kenne Bedlam, er hätte mir sofort eine verpasst."

Es beschäftigte Shaun sehr, warum Bedlam ihn nicht einfach tötete.

"Wir sollten ab jetzt noch vorsichtiger sein, vielleicht sind wir nicht die einzigen, die nach deinem Amulett suchen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 9:08 pm

Die Hexe bemerkte das dem Bleckkasten, wie er sich selbst nannte, etwas beschäftigte und nicht mehr los ließ. Da er aber kein Interesse daran hatte sich auszutauschen, fragte sie auch nicht nach.
Sie gingen über mehrere Stunden lang durch den Wald. Hin und wieder mussten sie in Deckung gehen, vor lauernden Gefahren, aber sonst kamen sie ganz gut durch.

"Sie mal eine Hütte."

rief sie ihm über die Schulter zu und zeigte mit ausgestreckten Arm auf ein heruntergekommenes Gebilde.

"Lass uns dort mal nachsehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 9:13 pm

"Wir sollten aber vorsichtig sein, wer weiss, was dort auf uns wartet."

Sie näherten sich dem heruntergekommenen Gebäude aus Holz.
Shaun aktivierte seine Sensoren.

"Scheint niemand da zu sein, hier könnte man ausruhen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 10:00 pm

Rasch begaben sie sich in die Hütte.
Es war sehr staubig und dreckig dort drinnen, scheinbar schon lange nicht mehr bewohnt.
Rya durchwühlte jeden Schrank, jede Kommode und sah in jeder noch so kleinen Ecke nach dem Amulett. Finden konnte sie es nicht.

"Die Bude ist sauber. Wir müssen wohl morgen weitersuchen."

teilte sie Shaun mit und setzte sich auf den verdreckten Sessel.

"Ich weiß nicht, wie es bei dir ist, aber ich muss schlafen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Mi Jun 01, 2016 10:06 pm

"Klingt gut, aber einer sollte wach bleiben. Und nachdem du etwas suchst und ich dir helfe, halte ich Wache."

Shaun setze sich ans fenster und schaute hinaus.
Er erspähte hin und wieder kleinere Grüppchen von Wölfen, die aber vorbeizogen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Do Jun 02, 2016 1:08 pm

Als Rya wieder aufwachte, saß der Synth immer noch in der selben Pose am Fenster.

"Hast du irgendetwas interessantes gesehen?"

fragte sie ihn, während sie ihre Arme in die Luft streckte.

"Nero hat mir geschrieben, das wir hier auf ihn warten sollen.."

sagte sie verwundert zu Shaun.
Nero war ihr mittlerweile in vielerlei Hinsichten beängstigend vorgekommen.

"Woher weiß er das wir hier sind? Hast du ihn gesprochen? so wie sich das ja gestern anhörte, kennt ihr euch wohl.."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Hakka



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Do Jun 02, 2016 1:32 pm

Rya erwachte. Sie hatte einen ruhigen Schlaf gehabt.

"Nein, nur Bäume."

Nero würde bald hier auftauchen?
Nachdem Shaun Bedlam entwischt war, wunderte ihn das kaum, dass Nero auftauchen würde.
Die beiden kannten sich, flüchtig, aber besser als sich nicht zu kennen.

"Naja, ich kenne ihn, wie man jemanden kennen kann, der einem nicht gleich die Birne wegpustet, wenn man ihn sieht.
Er hat mir ein paar mal geholfen und ich hab ihm ein paar mal geholfen.
Eine Hand wäscht die andere Hand, so sagt man. Und wenn Bedlam sich im Wald rumtreibt, dann ist Nero nie weit."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Angy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 31.05.16

BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   Do Jun 02, 2016 2:09 pm

Das was Shaun ihr erzählte machte Sinn, auch wenn ihr immer noch unschlüssig war bei was er Nero geholfen haben könnte und umgekehrt.

"Neugierig wie immer"

Hörte sie Neros Stimme sagen.
Erschrocken blickte Rya hinter sich und sah den jungen Mann in der Tür stehen.

"Musst du dich immer so anschleichen? Woher weißt du überhaupt das wir hier sind?"

maulte sie ihn an.
Sie konnte es nicht leiden, wenn er das tat. Wieso konnte er sich nicht wie ein normaler Mensch verhalten? Was stimmte nicht mit ihm?

"Jeder hat so seine Fähigkeiten Rya. Es tut überhaupt nichts zur Sache woher ich das weiß. Willst du nun meine Hilfe oder nicht? Ich weiß etwas was für euch ziemlich interessant sein könnte."

erwiderte er beleidigt.
Eigentlich wollte er ihr nicht helfen, aber er konnte sie auch nicht völlig im dunkeln lassen, darüber was er herausgefunden hatte.

"Dann schieß mal los!"

forderte sie ihn auf.

Ich weiß wo dein Amulett ist, sofern niemand schneller da sein wird um es zu holen. Bedlam und seine Männer sind auch hinter dem Amulett her."

fing er zu berichten an.

"Ihr müsst euch beeilen, hinter der Hütte werdet ihr ein paar Meter weiter im Wald Richtung Norden eine Quelle finden. Lauft entgegengesetzt der Strömung die Quelle entlang. Ihr werdet am Ende ein altes Hexenhaus finden, dort befindet es sich."

Er ließ kein Detail aus, außer wie er an die ganzen Informationen gekommen war.
Das tat aber auch in der jetzigen Situation nichts zur Sache.

"Wenn dieser Bedlam es sucht, hat er einen massiven Vorsprung...Das schaffen wir nie."

gab sie ihre Bedenken zum besten.

"Um die kümmere ich mich, ich hab da noch eine Rechnung offen. Aber beeilt euch!"

Und schon war er wieder zur Tür draußen und im Wald verschwunden.

"Was hälst du von dem ganzen?"

fragte sie Shaun verblüfft, über die ganzen Neuigkeiten.


____________________________________________________________________________

Nachdem Nero bei Rya und Shaun gewesen war, eilte er den ganzen Weg wieder zurück zu dem Lager von den Huntern.
Er konnte Rya nicht sich selbst überlassen, er würde es sich nie verzeihen wenn ihr etwas geschehen würde.
Gleichzeitig nervte es ihn tierisch, das sie sich immer in Schwierigkeiten brachte.
Wieso beendete sie die ganze Sache mit Clark nicht einfach?
Er selbst konnte es nicht tun. Das Oberhaupt seines Ordens hatte es ihm verboten.
Der Orden hatte strenge Regeln, die er nicht verletzen durfte. Ein Befehl war nun mal ein Befehl, egal wie es ihm dabei ging.
Ohne den Orden hätte er nicht mal seine eigene Kindheit überlebt, er war seine Familie geworden.
Sie hatten ihn aufgenommen, erzogen und ausgebildet. Nero war dem Orden gegenüber immer Loyal, ganz gleich ob er manche Entscheidungen anzweifelte.
Nach über einer Stunde Fußmarsch hatte Nero das Lager endlich erreicht.

"Bedlam alter Freund, so sieht man sich wieder."

begrüßte er den Hunter und blieb einige Meter entfernt stehen.
Dieser Hunter sah immer noch so beschissen aus, wie eh und je.
Dreckige, zerschlissene Kleidung, sich selbst hatte er schon ewig wohl nicht mehr gewaschen, denn er stank ungeheuerlich übel.

"Dich riecht man schon zig Kilometer gegen den Wind."

lachte Nero.

"Nero! Endlich sieht man sich wieder, nur zu schade das du die Freudenfeier nicht mehr erleben wirst."

brüllte Bedlam ihm entgegen und stürzte sich mit einem Messer auf seinen Widersacher.
Gekonnt wich Nero den Messerhieben aus und schubste Bedlam immer wieder zu Boden.

"Bisschen aus der Übung, was?"


machte er sich über den Hunter lustig.
Dieser schäumte vor Wut fast über und seine Angriffe wurden immer stärker.
Nero hüpfte vor Bedlam her als wäre es nur ein Spielchen für ihn. Hin und her und her und hin.
Dann griffen Bedlams Männer ein und schossen auf ihn.
Genau darauf hatte der junge Schattenjäger gewartet und rannte vor den Männer davon.
Wie er es geplant hatte, folgten sie ihm in das Dickicht des Waldes.
Nero wollte nur Zeit schinden, damit Rya und Shaun sich am Lager vorbeischleichen konnten und zuerst am Hexenhaus ankamen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://creative-rpg.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)   

Nach oben Nach unten
 
Der schwarze Wald (Betreten auf eigene Gefahr)
Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eigene Band?
» Kapelle im tiefen Wald
» Der schwarze Falke
» Einsatz im Wald
» Geheimnisvoller Wald ;-)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
creative-rpg :: Avenua City-
Gehe zu: